Spielvereinigung Dresden-Löbtau 1893 e. V.

Abteilung Schwimmen & Wasserball


Startseite Kontaktaufnahme Trainingszeiten Wettkampf-Berichte: Kinder & Jugend Wettkampf-Berichte: Schwimmer Wettkampf-Berichte: Wasserballer

 

 

21.09.2019 - 3. Platz für Löbtauer Wasserballer beim Bezirkspokal 2019

Mit fünf Mannschaften war der Wasserball-Bezirkspokal am 21.09.2019 im Neißebad in Görlitz gut besetzt. Neben den favorisierten Mannschaften des MSV Bautzen 04 und des Gastgebers Lok Görlitz II nahmen eine Spielgemeinschaft TuR Dresden III/USV Dresden II sowie zwei Mannschaften der SpVgg Dresden Löbtau am diesjährigen Bezirkspokal teil. Der Pokalsieger wurde in einer einfachen Runde mit insgesamt 10 Spielen (jede Mannschaft gegen jede) ermittelt.
In ihrem ersten Spiel unterlag Löbtau II erwartungsgemäß gegen den Bezirksmeister Lok Görlitz II mit 4:8 Toren. Dass die Löbtauer Wasserballer etwa zwei gleichstarke Mannschaften aufgestellt haben, zeigte sich im Spiel der Beiden gegeneinander. Die ausgeglichene Partie verlor Löbtau II knapp mit 6:7 gegen Löbtau I. Auch gegen die im vergangenen Jahr eine Spielklasse höher agierende Mannschaft des MSV Bautzen 04 zeigte Löbtau II eine gute Leistung und verlor nur mit 5:6. In ihrem letzten Spiel besiegte Löbtau II die Spielgemeinschaft TuR Dresden III/USV II klar mit 5:2 Toren.
In ihrem zweiten Spiel erreichte Löbtau I gegen die Mannschaft TuR Dresden III/USV II mit einer schwachen Leistung nur ein 5:5 unentschieden. Ein besseres Spiel zeigte Löbtau I gegen Lok Görlitz II. Trotz Leistungssteigerung mussten sich die Löbtauer aber mit 3:5 dem Bezirksmeister geschlagen geben. In ihrem letzten Spiel gegen MSV Bautzen 04 machte sich der Kräfteverschleiß von Löbtau I stark bemerkbar. Die mit nur einem Wechselspieler angetretenen Löbtauer unterlagen den Bautzenern Wasserballern hoch mit 0:10 Toren.

Ungeschlagener Bezirks-Pokalsieger wurde die Mannschaft des MSV Bautzen 04 vor dem Bezirksmeister Lok Görlitz II. Den dritten Platz belegte Löbtau I vor Löbtau II und der Spielgemeinschaft TuR Dresden III/USV II.
 

 


20.07.2019 - Löbtauer Wasserballer Pokalsieger in Decin

Am 20.07.2019 nahmen die Löbtauer Wasserballer am 22. KUBO Cup der Masters Ü35 und Ü50 in Decin (Tschechien) teil. Die Löbtauer traten mit ihrer Ü50 Mannschaft (siehe Bild) an. In ihrer Altersklasse spielten sie gegen Mannschaften aus Tschechien (Stepp Praha/Frauen Ü30 , SKS Praha, SK Decin)  und Slovenien (H2O Piešťany).
Im ersten Spiel gegen die Mannschaft des Gastgebers aus Decin konnten die Löbtauer Oldies einen schnellen 0:2 Rückstand mit hoher Einsatzbereitschaft und einer geschlossenen Mannschaftsleistung noch in einen 4:3 Sieg umwandeln.
Ihr bestes Spiel zeigten die Löbtauer Wasserballes gegen den Pokalverteidiger SKS Praha, das sie klar mit 6:3 für sich entscheiden konnten. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase beherrschten die Löbtauer aufgrund ihrer schwimmerischen Überlegenheit das Spiel.
Am schwierigsten gestaltete sich die Begegnung der Löbtauer gegen die Wasserballerinnen von Stepp Praha, die Club-Welt- und Europameister der Masters sind. Nach einem spannenden Spiel und einem 0:2 Rückstand siegten die Löbtauer durch ihre Erfahrung gegen die spielstarken Frauen aus Prag mit 4:2 Toren.

In ihrem letzten Spiel setzten sich die Löbtauer auch gegen die überharte Gangart der slovenischen Wasserballer von  H2O Piešťany durch und gewannen am Ende mit 6:3. Damit war der Pokalsieg vor dem Gastgeber SK Decin  gesichert.

Pokalsieger:   SpVgg Dresden Löbtau 1893 e.V        8 : 0     Punkte

2.                     SK Decin                                           6 : 2     Punkte

3.                     H2O Piešťany                                    4 : 4     Punkte

4.                     SKS Praha                                         1 : 7     Punkte

5.                     Stepp Praha (Frauen)                         1 : 7     Punkte

 

 

28.06.2019 - Wasserball-Freundschaftsspiel in Döbeln

Anlässlich des Badfestes in Döbeln kamen die Wasserballer der SpVgg Dresden Löbtau gern der Einladung des Gastgebers zu einem Freundschaftsspiel am 28.06.2019 nach. Mit diesem Spiel gegen die Wasserballer aus Döbeln trugen die Löbtauer zum Gelingen der Veranstaltung bei. Zahlreiche Zuschauer verfolgten die Partie und belohnten sehenswerte Spielzüge und Tore sowohl des Gastgebers als auch der Löbtauer Mannschaft mit Beifall. Während die Döbelner Wasserballer die meisten ihrer Tore mit sehr platzierten Fernschüssen erzielten, kamen die Löbtauer vor allem durch ihre Spielzüge zum Torerfolg. Am Ende setzten sich die Löbtauer aufgrund ihrer spielerischen Überlegenheit gegen den Gastgeber mit 24:16 Toren durch. Das Ergebnis war an diesem Abend jedoch nur zweitrangig. Von entscheidender Bedeutung war diese öffentliche Werbung für den Wasserballsport und der Spaß für die Zuschauer und Wasserballer.  

 

22.06.2019 - Final-Four-Turnier der Bezirksmeisterschaft 2018/2019
Abschlusstabelle Final-Four-Turnier 2018/2019
Am 22.06.2019 fand im Freibad Spremberg mit den vier besten Wasserballmannschaften der Bezirksliga, die sich in einer Vorrunde qualifiziert haben, das Final-Four-Turnier zur Ermittlung des Bezirksmeisters 2018/2019 statt. Im Turnier spielten die Mannschaften von Lok-Görlitz II, TuR Dresden III, USV Dresden II und der SpVgg Dresden Löbtau jeder gegen jeden.
Im ersten Spiel traten die Löbtauer Wasserballer gegen die Mannschaft des USV Dresden II an. In einer umkämpften Partie mit immer wechselnder Führung mussten sich die Löbtauer diesmal knapp mit 7:9 geschlagen geben. (Torschützen: J. Hartwich 3, Dulz, Höffler; und Thiel je 1).
Im zweiten Spiel gegen die Wasserballer von TuR Dresden II überzeugten die Löbtauer mit einer taktisch und spielerisch guten Leistung. Die schwimmerische Überlegenheit des Gegners kompensierte die Löbtauer Mannschaft mit einer überzeugenden Leistung in der Verteidigung und gewann dieses Spiel klar mit 8:3 Toren. (Torschützen: Höffler 6, Dulz und J. Hartwich je 1).
Im letzten Spiel des Turniers standen sich die beiden ersten Mannschaften der Vorrunde gegenüber. In einer bis zum Ende spannenden Partie lieferten sich die Wasserballer von Löbtau und aus Görlitz mit teilweise sehenswerten Spielzügen einen großen Kampf. Aber auch diesmal mussten die Löbtauer mit 10:12 eine knappe Niederlage gegen die Wasserballer von Lok Görlitz II einstecken. (Torschützen: Dulz 4, J. Hartwich 3, Schneider 2, Höffler 1)

Im Final-Four-Turnier verteidigte die Mannschaft von Lok Görlitz II auch 2018/2019 erfolgreich den Titel des Bezirksmeisters. Die Löbtauer mussten sich dieses Jahr mit dem 3. Platz zufrieden geben. Positiv hervorzuheben ist, dass Löbtau schon das zweite Jahr in Folge mit Kai Höffler den Torschützenkönig (36 Tore) der Bezirksliga stellt. Die zweite Mannschaft der Löbtauer belegte den 5. Platz. Das ist auch darauf zurück zu führen, dass es während der Saison häufig Probleme mit der Besetzung gab.

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore

Punkte

1

Lok Görlitz II

3

32  20

6  0

2

USV Dresden II

3

24  21

4  2

3

SpVgg  Dresden Löbtau 1893

3

25  24

2  4

4

SWV TuR Dresden III

3

13  29

0  6

 

 

4. Spieltag, 25.05.19 - Letzter Spieltag der Vorrunde Abschlusstabelle  der Vorrunde

Am 25.05.19 fand in Dresden der letzte Vorrundenspieltag der Wasserball-Bezirksliga statt. Die ersten vier Mannschaften der Vorrunde spielen im Finalturnier am 22.06.19 in  Spremberg den Bezirksmeister unter sich aus. Dafür hat sich die erste Mannschaft der Löbtauer Wasserballer mit ihrem 2. Platz in der Vorrunde klar qualifiziert.

Die erste Löbtauer Mannschaft (DL) überzeugte am letzten Spieltag in ihren beiden Spielen mit einer sehr guten Leistung. Erwartungsgemäß wurde die zweite Mannschaft von Löbtau (DL II), die stark Ersatz geschwächt und ohne etatmäßigen Torwart antreten musste, klar mit 19:3 Toren besiegt. (Torschützen DL: Höffler und Dulz je 4, Stelzner und Völker je 3,  J. Hartwich und Lunau je 2, Schneider 1 / Torschützen DL II: Wachsmuth 2, Thiele 1).

Eine große Überraschung lieferten die Wasserballer von DL gegen den amtierenden Bezirksmeister und Pokalsieger aus Görlitz. Mit einer konzentrierten und geschlossenen Mannschaftsleistung wurde Lok Görlitz II klar mit 10:2 besiegt. Nach einem ausgeglichen ersten Viertel (2:2) bauten die Löbtauer ihren Vorsprung kontinuierlich aus und deklassierten die entnervten  Görlitzer Wasserballer im letzten Viertel mit 4:0 Toren. (Torschützen DL: Höffler 4, J. Hartwich 3, Dulz, Stelzner und Völker je 1). DL II war auch im Spiel gegen die Mannschaft des USV DD II chancenlos. Die noch von ihrem ersten Spiel geschwächten Wasserballer von DL II unterlagen dem USV DD II hoch mit 7:25 Toren. (Torschützen DL II: Kirste, Thiele und Wachsmuth je 2, J. Schmidtchen 1).

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore

Punkte

1

Lok Görlitz II

8

92  51

14  2

2

SpVgg  Dresden Löbtau 1893

8

 85 50

10  6

3

USV Dresden II

8

83  76

8  8

4

SWV TuR Dresden III

8

50  65

5  11

5

SpVgg  Dresden Löbtau 1893 II

8

45  116

3  13

 

 

 

3. Spieltag, 23.03.2019 - Ein Sieg und drei Niederlagen für Löbtauer Wasserballer

Die erste Löbtauer Mannschaft (DL) ist gegen die Wasserballer von TuR DD III und gegen den USV TU Dresden II angetreten. DL startete mit einem starken ersten Viertel (4:0) gegen die jungen Wasserballer von TuR DD III. Die nächsten beiden Viertel hat TuR III das Spiel ausgeglichen gestaltet, da die Löbtauer in ihrer Konzentration nachgelassen haben. Das letzte Viertel entschied DL mit 3:1 wieder für sich, so dass am Ende vor allem durch die Tore von Kai Höffler ein klarer Sieg mit 9:3 zu Buche stand. (Torschützen: Höffler 5, Dulz 2, J. Hartwich  und Schneider je 1).
Gegen den USV TU Dresden II handelten sich die Löbtauer im ersten Viertel mit einer undiskutablen Leistung einen 1:4 Rückstand ein. DL konnte sich in diesem Spiel vor allen infolge zahlreicher Fehlpässe nicht mehr steigern. Damit konnte der Rückstand nicht wieder aufgeholt werden. Infolge dieser vermeidbaren 6:8 Niederlage liegt DL nur noch aufgrund des besseren Torverhältnisses auf Platz 2. (Torschützen: Höffler und J. Hartwich je 2, Lunau und Stelzner je 1).
Die zweite Löbtauer Mannschaft (DL II) spielte gegen Lok Görlitz II und gegen TuR DD III. Gegen die bisher ungeschlagenen Wasserballer aus Görlitz waren die Löbtauer chancenlos. DL II unterlag gegen Lok Görlitz II klar mit 2:17 Toren. Mit einer besseren Leistung von DL II wäre diese Niederlage nicht so hoch ausgefallen. (Torschütze: Wachsmuth 2)
In einem wechselhaften Spiel zweier etwa ausgeglichener Mannschaften unterlag DL II gegen die Wasserballer von TuR DD III mit 6:9 Toren. Einen 0:3 Rückstand konnten die Löbtauer ausgleichen und bis zur reichlicher Hälfte der Spielzeit mit 5:3 in Führung gehen. Der konditionsmäßigen Überlegenheit von TuR DD III hatten die Löbtauer am Ende des Spieles nichts mehr entgegen zu setzen und verloren das letzte Viertel mit 1:4 Toren. (Torschützen: Thiel und Wachsmuth je 3)
 

 

 

2. Spieltag, 02.02.2019 - Überraschung für Löbtauer Wasserballer am 2. Spieltag

Zum zweiten Spieltag am 02.02.2019 in Spremberg mussten im ersten Spiel die beiden Löbtauer Mannschaften gegeneinander antreten. Diese Partie endete mit einer faustdicken Überraschung. Von Beginn an lieferte Löbtau II dem eigentlichen Favorit Löbtau einen großen Kampf und lag ständig in Führung. Bis zum 3:3 waren auch die Spielanteile ausgeglichen. Während einer Schwächephase des Favoriten schossen die Spieler von Löbtau II innerhalb von zweieinhalb Minuten vier Tore und zogen auf 7:3 davon. Von diesem Schock erholte sich die erste Löbtauer Mannschaft nicht mehr. Zahlreiche vergebene Torchancen und Fehlpässe sowie ungenutzte Überzahlangriffe besiegelten die verdiente 8:11 Niederlage gegen Löbtau II. (Torschützen Löbtau II: Brosig, Müller und Fester je 3, Kirste und Lieske je 1 / Torschützen Löbtau: Höffler, J. Hartwich und Köhl je 2, Stelzner und Wachsmuth je 1)
In ihrem zweiten Spiel präsentierte sich die erste Löbtauer Mannschaft von einer deutlich besseren Seite. Gegen die Wasserballer von TuR Dresden III führten sie schnell mit 2:0. Mit einer konzentrierten und mannschaftlich geschlossenen Leistung bauten die Löbtauer ihre Führung ständig aus und siegten ungefährdet mit 11:4 Toren. (Torschützen: Kafitz 4, Höffler 3, J. Hartwich, Chr. Hartwich, Köhl und Schneider je 1)
Löbtau II gestaltete sein Spiel gegen den bisher ungeschlagen amtierenden Bezirksmeister Lok Görlitz II über zwei Viertel mit 4:5 Toren nahezu ausgeglichen. Im weiteren Spielverlauf mussten die Löbtauer den jüngeren und konditionsstärkeren Görlitzer Wasserballern Tribut zollen. Deren schnellen Konterangriffen konnten die Löbtauer nichts mehr entgegen setzen und unterlagen mit 7:14 Toren. (Torschützen: Lieske und Fester je 2, Brosig, Müller und Thiel je 1)
 

 

 

1. Spieltag, 08.12.2018 - Wasserballer mit zwei Mannschaften in die neue Punktspielsaison gestartet

Für das Spieljahr 2018/2019 haben die Löbtauer Wasserballer erstmalig zwei Mannschaften für die Bezirksliga Dresden gemeldet. Das hat zur Folge, dass die Löbtauer zu jedem Punktspieltag mit zwei Mannschaften antreten müssen. Der erste Spieltag war am 05.12.18 im Görlitzer Neißebad.
Die erste Löbtauer Mannschaft (DL) musste gegen die Wasserballer des USV TU Dresden II und des Gastgebers Lok Görlitz II (LG II) antreten. Im Spiel gegen den USV TU Dresden II zeigten die Löbtauer bis auf die ersten fünf Minuten, in denen sie sich einen Rückstand von 1:4 Toren einhandelten; eine gute Leistung und gewannen klar mit 14:8 Toren. (Torschützen: Höffler 7, Dulz und Stelzner je 2, Köhl, Kafitz und Völker je 1). Auch in ihrem zweiten Spiel gegen LG II, den amtierenden Bezirksmeister und Pokalsieger, haben die Wasserballer von DL den Anfang verschlafen und lagen schon mit 0:6 zurück. Mit einem starken und konzentrierten Spiel haben sich die Löbtauer danach bis auf 8:9 wieder heran gekämpft. Trotzdem konnte die 8:11 Niederlage nicht verhindert werden. (Torschützen: Kafitz 3, Dulz 2, Höffler, Köhl und Völker je 1).
Mit etwas Ungewissheit startete die zweite Löbtauer Mannschaft (DL II) in den Punktspielbetrieb. In einem ausgeglichenen Spiel gegen die Wasserballer von TuR DD III zeigten die Ersatz geschwächten Löbtauer eine taktisch gute und mannschaftlich geschlossene Leistung. DLII konnte mit dem unerwartetem Unentschieden von 7:7 gegen die wesentlich jüngere Mannschaft von TuR III sehr zufrieden sein. (Torschützen: Kirste 3, Mankau, P. Schmidtchen, J. Schmidtchen und Wachsmuth je 1). Das Kräfte zehrende erste Spiel von DL II machte sich nach nur einem Spiel Pause gegen die Mannschaft von USV TU II sichtlich bemerkbar. Die klare Überlegenheit des USV TU II in diesem Spiel spiegelt sich auch in der hohen 5:17 Niederlage von DL II wider. (Torschützen: Kirste 3, J. Schmidtchen und Thiele je 1)